Verband der Imker im Kreis Neunkirchen e.V.



Horst Mosebach
Heinrichstraße 53
66557 Wustweiler

 

WhatsApp Gruppe :
KV Imker Neunkirchen

 

Varroawetter
Hierklicken.

Wolfs Waage
Hierklicken.

 


Das Wetter in Neunkirchen

Im Namen des Gesamtvorstandes möchte ich Euch, liebe Imkerfreunde, noch einmal auf unser Kreisimkerfest am kommenden Freitag auf Finkenrech hinweisen, verbunden mit der herzlichen Bitte, in den Imkerortsvereinen unseres Landkreises für die Veranstaltung noch einmal die Werbetrommel zu rühren. Für die Imkerfamilie hat der Vorstand keine Kosten und Mühen gescheut, an diesem Tage ein schönes Fest zu feiern; für Speis’ und Trank ist bestens gesorgt. Für die Imkerschaft ist die Teilnahme kostenfrei.

Auch in diesem Jahr wollen wir in unserem Kreisverband wieder eine Pflanzaktion zur Verbesserung der Bienenweide durchführen. Für uns Imker und Naturschützer steht unabweisbar fest, daß wir zu einer spürbaren Verbesserung der Blütenvielfalt für alle bestäubenden Insekten während der ganzen Vegetationsperiode kommen müssen, und zwar im öffentlichen Grün der Städte und Gemeinden, in Feldrainen und Ackerrandstreifen, in Schulgärten, Außenbereichen von Kindergärten und Seniorenheimen usw.

Im letzten Jahr habe ich an dieser Stelle geschrieben: ‚Um der beklagten Entwicklung etwas entgegen zu setzen und die Land- und Ortschaften wieder – im wahrsten Sinn des Wortes – zum Blühen zu bringen, müssen wir aktiv werden und vor allem in der Öffentlichkeit ein Bewußtsein zur Verbesserung der biologischen Vielfalt wecken’.

Der Kreisverband der Imker startet deshalb auch in diesem Jahre wieder eine Pflanzaktion für Bienenweide. – Entnehmt dazu bitte der Excel-Tabelle im Anhang die bestellbaren Baum- und Straucharten, erstmals im Sortiment sind jetzt auch Obstbäume. Mit der Baumschule Langhirt aus Hülzweiler haben wir jetzt einen Baumschuler, der uns Pflanzen von sehr hoher Qualität liefert. Wichtig ist für uns auch die Wertschöpfung in der Region. Die Kostentragung für die Pflanzaktion ist wie bisher: ein Drittel trägt der jeweilige Imkerortsverein, zwei Drittel der Kreisverband. Im Sinne unserer guten Sache können natürlich mehr Bäume bestellt werden, die darüber hinausgehende Anzahl muß dann aber aus der Privatschatulle beglichen werden.

Wir erbitten Eure Bestellungen bis zum 17. Oktober d. J. an den Kreisverband – per elektronischer oder Papierpost. Nach der Anlieferung kann die Abholung dann ab Mitte November d. J. vereinsweise erfolgen. Wir werden rechtzeitig rundmailen! – Bitte beachtet die Bestellobergrenze von 10 - je Imkerortsverein – nur für die Baumarten.

Mit besten imkerlichen Grüßen,
Horst Günter Mosebach, Vors.